Agilität in Unternehmen

Denkerprise®, Die Denker Enterprise. Institut für kreativ agiles Arbeiten und Change Management, mit Standorten in Gütersloh und Unna, hat sich zur Aufgabe gestellt, im Business-Kontext die Kreativität und das Potential des Geistes in den Vordergrund zu stellen und bestmöglich zu nutzen. Denn nur ein gut funktionierendes, kollaboratives und agiles Team kann eins erzeugen: Synergie. Und das ist wesentlich für den Erfolg in unserem sich schnell ändernden Marktumfeld.

Agile Arbeitsmethoden stehen für ein konstruktives, zielgerichtetes und harmonisches Miteinander und für das Erarbeiten zielgerichteter und hilfreicher Ergebnisse im Team. Diese Formate bieten sich daher sowohl für interne Meetings, strategische Evaluierungen, als auch für Workshops mit Kunden und Dienstleistern an. Es ist eine Möglichkeit eine einzigartige und frische Kultur in ein Unternehmen zu bringen und trägt zur "Agilisierung" von Mitarbeitern und Unternehmen bei. Dabei stehen drei Formate im Vordergrund:

Design Thinking ist eine kundenzentrierte Methode und ein Mindset. Um ein Problem zu durchdringen, werden Glaubenssätze und blinde Flecken aufgedeckt, verschiedene Perspektiven eingenommen und das Problem von allen Seiten betrachtet. Dabei wird die gesamte Prozesskette berücksichtigt, von ersten Ideen, Verstehen und Beobachten, Fokussierung, Ideengenerierung, bis hin zur Entwicklung eines ersten Prototypen und einer Testphase. Es wird sich schrittweise der idealen Lösung angenähert und nicht die Lösung im ersten Durchgang gesucht. Anpassen und Lernen sind im Design Thinking angelegt. Es wird hierarchieübergreifend und hypothesenbasiert gearbeitet, um im Prozess Geschwindigkeit aufzunehmen. Design Thinking macht die gemeinsame Arbeit erlebbar, haptisch, aufregend aber auch zielgerichtet, ergebnisorientiert und ergebnisreich!

Kollaborative Arbeitsformen bearbeiten komplexe Themen in fachlicher Tiefe mit Expertenwissen. Es ist ein freies Arbeitsformat und die parallel arbeitenden Arbeitsgruppen organisieren sich dabei überwiegend selber. Der Moderator ist dabei Facilitator und Katalysator zugleich. Es stehen hierfür verschiedene Formate für Informationsaustausch, Ideengenerierung, Arbeiten in Parallelgruppen, agilen Mikroprojekten, Diskussions-, bis hin zu agilen Beratungs- und Entscheidungsformaten zur Verfügung.

Mittels Scrum oder anderen sogenannten KANBAN Techniken werden bereits konkrete Aufgabenstellungen in Teams agil bearbeitet und umgesetzt. Größtmögliche Parallelität und die Nutzung sogenannter Sprints sind hier im Fokus, bei gleichzeitiger Synchronisierung für schnellstmöglichen Time-to-Market. Kommunikationspsychologie für Scrum-Master & Product-Owner ist hier eine optimale Ergänzung in der Unterstützung der Scrum-Teams und der Kommunikation mit den Stakeholdern.

Alle Formen des agilen Arbeitens sind iterativ. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Raum für Optimierungen wird genutzt und stetig umgesetzt. Die Formate sind ergänzend und können miteinander kombiniert werden. Die Moderatoren, die diese Formate beherrschen, haben eine große Bandbreite an Handwerkzeug, um am Markt erfolgreich ihre Kunden auf dem Weg der Problemlösung zu unterstützen. Schauen Sie auch auf unsere Veranstaltungsseite.

Dr. Knut Menzel, Co-Founder
Bert Rother (B.A.), Co-Founder

Denkerprise®, Die Denker-Enterprise
Institut für kreativ agiles Arbeiten & Change Management